Viel Lärm um Nichts2007

Informationen zum Stück

Wenn in einer Komödie Männer auf Frauen treffen, werden gegenseitige Schwächen aufgedeckt, um sich dann schliesslich doch zu verheiraten.

Wenn aber ein William Shakespeare diese Komödie verfasst hat, kann es nicht ganz so einfach sein. Da gehört ein Intrigant erster Güte dazu, der das Glück der anderen zu torpedieren versucht. Und auch eine Bürgerwehr aus vertrottelten Pflichterfüllern tut das ihrige, um das Stück in die Nähe der englischen Komikertruppe Monty Python zu schieben.

"Viel Lärm um nichts" ist eine rasante Fahrt von der Verlobung bis zur Hochzeit, die hin und wieder vom Weg abkommt, um über Feldwege und Schlaglöcher zu hoppeln, dass es kracht.

Wer die Kontrahenten Beatrice und Benedikt nicht gesehen hat, weiss nicht, zu welchen Spässen das Theater in der Lage ist: Die frischesten und lustigsten Bühnenmomente, die zu haben sind. Kein tiefgründiges Schürfen, kein Deuteln, keine Interpretationsanstrengung, sondern Theater, das mit sich , seiner Erscheinung und dem Spass, den es machen kann, vollkommen zufrieden ist. Das ist ja fast Anarchie! Mehr gute Laune gibt es jedenfalls nirgendwo zu geniessen. Und mehr hat der grosse Shakespeare mit seinem Lärm, den er um nichts veranstalten liess (ausser vielleicht der Liebe), ja auch nicht getan.

Genau da trifft das Stück ins Herz der Gegenwart: Tell me about love, dear.

Autor

Wiliam Shakespeare

Regie

Walter Millns

Walti wurde 1963 in London geboren. Aufgewachsen ist er in Österreich und der Schweiz. Heute lebt er mit seiner Familie in Schaffhausen. Seit 20 Jahren bearbeitet, schreibt und inszeniert er Theaterstücke. Regelmässig tritt er mit der Lese-Formation „Donogood Spoken Word“ auf, u.a. auch anlässlich der Feier zum 25-jährigen Jubiläum unseres Vereines. Zudem verfasst er Kurzdramen, Komödien, Kurzgeschichten und Kriminalromane. Im Buchhandel sind seine Kurzgeschichten in der Sammlung „Bevor sie Springen“ erhältlich. Seine beiden Kriminalromane „Tod im Rheinfall“ und „Tödlicher Sog“ gibt es je nach Vorliebe als Buch oder als e-Book.

Mitwirkende

Presseberichte

Route berechnen